C-Junioren : Spielbericht Freundschaftsspiele

SG Oettersdorf/Tanna   VfR Bad Lobenstein
SG Oettersdorf/Tanna 9 : 4 VfR Bad Lobenstein
(2 : 2)
C-Junioren   ::   Freundschaftsspiele   ::   03.09.2020 (17:30 Uhr)

Schlampige Chancenverwertung macht Gegner stark

SG Oettersdorf/Tanna I – VfR Bad Lobenstein  9:4

 

Die Trainer trauten ihren Augen kaum, was dieses letzte Vorbereitungsspiel für sie parat hielt. Oettersdorf hatte in den ersten 15 Minuten 6 Chancen, davon 4 hochprozentige und bringt das runde Leder einfach nicht im Tor unter. In der 5. Minute läuft Linus Köberlein allein auf den Torwart des VfR zu. Aber schießt drüber. Moritz Degenkolb schießt keine 2 Minuten später den Ball dem Keeper genau in die Hände. Luan Gashi trifft in der 10. Minute nur den Pfosten und Chris Hammerschmidt verzieht 3 Mal allein vorm Tor. Und was passiert, wenn man seine Chancen nicht nutzt? Genau! Der Gegner schlägt auf der anderen Seite zu. Kann Benedikt Sowada in der 20. Minute noch einen Strafstoß mit einer Glanztat vereiteln, ist er in der 23. Minute gegen Fabrice Bornmann machtlos. Diese Führung war wie ein Motivationsschub. Direkt im Gegenzug scheitert erneut Luan Gashi. Doch 3 Minuten später versenkt Chris Hammerschmidt den Ball endlich sicher im Tor. Doch wer denkt, nun endlich sei der Knoten geplatzt, der fehlt. Erneut läuft die SG-Abwehr dem VfR-Stürmer Sid Gutzer nur hinterher und Zack, 1:2. Erneut kann Chris Hammerschmidt mit einem tollen Fernschuss zum 2:2 fast mit dem Pausenpfiff ausgleichen.

 

In der Pause versuchten die Trainer, den Spielern die Unsicherheit etwas zu nehmen. Die flinken VfR-Spieler waren teilweise schon schwer in Griff zu bekommen, doch die Chancenverwertung der SG war einfach zu inkonsequent. Der Gastgeber wechselt zu Halbzeit einige Positionen. Doch mit dem Wiederanpfiff klappert es erneut im SG-Gehäuse. Hans Kaiser trifft und die SG Tanna/Oettersdorf liegt erneut hinten. Moritz Degenkolb kann sich 5 Minuten später klasse mit einer Kombination mit Niclas Hollmann bis zum überragenden Torwart Nick Kelbert durchspielen und endlich einmal überlegt ins untere rechte Eck einschieben. Doch die Gäste haben das Glück des tüchtigen und können erneut in Führung gehen. Aus einem Gestocher im Mittelfeld heraus landet der Ball bei Sid Gutzer und der kann mit seinem 2. Treffer an diesem Tag wieder Lobenstein in Führung bringen. Doch dieses Mal sollte es das letzte Mal in diesem Spiel bleiben. 45 Minuten lang war der VfR Bad Lobenstein auf weite Strecken ein ebenbürtiger Gegner. Doch dann kam die halbe Stunde des Chris Hammerschmidt. Fast im 5 Minuten-Takt trifft er 5 Mal ins Tor und auch Moritz Degenkolb trifft noch eine zweites Mal an diesem Tag. Bad Lobenstein fehlt hintenheraus doch die Puste. Oettersdorf kann mit diesem Aufwind das Spiel für sich entscheiden. Aber bis zum Punktspielstart am kommenden Freitag gegen Thüringen Jena, heißt es weiter dringend an der Chancenverwertung zu arbeiten.

 

Besonders hervorzuheben an diesem Tag sind die beiden Abwehrspieler Simon Bähr und Tim Köhler, die jüngsten im Team leisteten hervorragende Arbeit besonders in Halbzeit zwei. Und natürlich 7-fach Torschütze Chris Hammerschmidt, der die SG auf die Siegerstraße brachte. Die Teamleistung in Halbzeit zwei war vorbildlich auch die kämpferische Leistung lies nur in Halbzeit 1 zu wünschen übrig.

 

Für Oettersdorf spielten: Benedikt Sowada, Simon Bähr, Linus Köberlein, Moritz Degenkolb (Hendrik Sachs), Tim Rösch (Tim Köhler), Robert Neundorf (Malte Giese), Erik Hanke, Niclas Hollmann, Lio Brünner, Chris Hammerschmidt und Luan Gashi (Erik Gräfe)

 

Von Janina Geiler


Quelle: R.Degenkolb

Fotos vom Spiel